Slide 1
Emissionslabel für die Binnenschifffahrt
Image is not available

Fahren Sie grün? Zeigen Sie es!
Fragen jetz Ihre Label an.

Emissionslabel für die Binnenschifffahrt
Image is not available

 

 

 

Warum ein Emissionslabel?

 

LabelDie Besorgnis über die negativen Auswirkungen des Klimawandels wächst. Viele Innenstädte werden immer wachsamer, wenn es um die Luftqualität geht, und haben angekündigt, dass in Zukunft nur noch emissionsfreie Schiffen zugelassen werden sollen. Die Reduzierung von Stickstoff und Feinstaub steht seit einiger Zeit ganz oben auf der weltweiten Agenda. Durch die Anwendung der Verkehrsverlagerung auf die umweltfreundlichere Binnenschifffahrt wurde bereits ein großer Schritt in Richtung eines umweltfreundlicheren Gütertransports getan, doch um weiterhin (noch) umweltfreundlicher zu bleiben, wurde einer nachhaltigeren Flotte hohe Priorität eingeräumt. Die Binnenschifffahrt hat in dieser Hinsicht noch einen Schritt vor sich. Im Straßenverkehr ist seit 2013 die strenge Euro-VI-Norm in Kraft, und 2019 werden spezifische Rechtsvorschriften für weitere Anforderungen an die CO2-Emissionen von Lkw erlassen. Für den Seeverkehr gibt es eine EEDI/EEIO-Methode, und es besteht die Verpflichtung, den Energieverbrauch/CO2 auf Schiffsebene zu melden. Natürlich kann man diese Situationen nicht eins zu eins mit der Binnenschifffahrt vergleichen. Jedes Schiff ist einzigartig, schon allein wegen der unterschiedlichen Schiffe und der Lebensdauer der Motoren. Die Binnenschifffahrt erfordert daher einen anderen spezifischen Ansatz.

 

IMG 20210929 152550 resized 20210929 032759976

Um die Umweltfreundlichkeit zu fördern und dadurch die Emissionen zu reduzieren, wurde das Inland Shipping Emission Performance Label geschaffen. Mit dem Label kann die Nachhaltigkeit des Schiffes nachgewiesen werden. Die Beantragung eines Siegels ist nicht obligatorisch. Durch die Vorlage eines technischen Messberichts über Ihre Motoren können Sie das Emissionsniveau Ihrer Schiffsmotoren nachweisen und ein entsprechendes Emissionslabel beantragen. Das Schiff mit dem "saubersten" Label kann davon profitieren. Zum Beispiel Rabatte auf Liegeplatzgebühren und Versicherungen. Das Emissionslabel ist in drei Kategorien von Schiffen unterteilt: Frachtschiffe, Fahrgastschiffe und schwimmende Geräte. Historische Schiffe gehören nicht zu diesen Zielgruppen, können aber von der Richtlinie erfasst werden. Aufgrund der geringeren Anzahl von Segelstunden werden die Auswirkungen auf diese Gruppe geringer sein.

Mit dem Emissionslabel wird ein Binnenschiff hinsichtlich der Luft- und Klimaqualität bewertet. Wenn ein Label ausgestellt wird, wird auch ein Zertifikat ausgestellt.

Handshake-icon | Stalen Zenuwen

Mit einem Emissionslabel für die Binnenschifffahrt können bestimmte Vorteile von Häfen, Versicherungen, Banken usw. in Anspruch genommen werden. Eine vollständige Liste der teilnehmenden Unternehmen finden Sie hier.

 

 

air.png

Das Emissionslabel für die Binnenschifffahrt trägt zur Verbesserung des Klimas und der Luftqualität in der Binnenschifffahrt bei. Mit der Entwicklung dieses Label ist die Binnenschifffahrt auf dem Weg zur grünen Wasserstraße.

 

 

 

Funktionsweise

 

Das Inland Shipping Emission Performance Label besteht aus 2 Komponenten: Klimaemissionen (CO2) und Luftqualität (NOX, PM). Diese Komponenten werden über den gewichteten Durchschnitt aller Motoren an Bord eines Schiffes berechnet. Bei der Ermittlung des gewogenen Durchschnitts eines Schiffes werden die folgenden Komponenten berücksichtigt:

  • Der Durchschnitt der Höchstleistung aller Motoren an Bord,
  • den Kraftstoffverbrauch und
  • Betriebsstunden pro Motor.

Die folgenden Tabellen werden verwendet, um einem Schiff aus den Berechnungen ein Emissionslabel für die Binnenschifffahrt zuzuweisen:

klimaat de

lucht de

 

   Beantragung eines Label

 

Der Antrag auf ein Label ist vollständig digital. Zu diesem Zweck wurde ein spezielles Portal entwickelt (www.binnenvaartemissielabel.nl). Sie starten eine neue Bewerbung in diesem Portal (über die Schaltfläche Bewerbung). Die Anwendung besteht aus einer Reihe von Schritten:

  • Eingabe von Schiffsdaten
  • Eingabe der Motordaten
  • Eingabe von Messdaten
  • Dokumentation (Messberichte oder Datenblätter des Motorherstellers)

Nach der Einreichung eines Antrags werden die Daten von einem Spezialisten ausgewertet. Wenn alle Daten korrekt und vollständig sind, erhält der Antragsteller ein digitales Label (und eventuell einmal eine Flagge mit Ihrem Label. Im Portal wird ein Dashboard mit allen Daten erstellt, das für die teilnehmenden Stellen wie Häfen, Gemeinden, Banken, Versicherungen usw. öffentlich zugänglich ist (es sei denn, der Antragsteller gibt an, dass er keine Genehmigung erteilt). (es sei denn, der Antragsteller erklärt, dass er dies nicht zulassen möchte)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

Wie hoch sind die Kosten für die Beantragung eines Label?

Die Ausstellung eines Etiketts ist kostenlos. Das Etikett wird dem Antragsteller in digitaler Form ausgehändigt.

Wie schnell werde ich mein Label erhalten?

Wenn alle erforderlichen Angaben vollständig und korrekt sind, erhalten Sie innerhalb von 10 Arbeitstagen ein digitales Label.

Müssen alle Motoren an Bord gemessen werden?

Für neue Motoren (bis zu 20.000 Stunden) erhalten Sie vom Hersteller die notwendigen Angaben für die Beantragung eines Labels. Bei älteren Motoren (mehr als 20.000 Stunden) muss eine Messung durch eine zertifizierte Messfirma durchgeführt werden.

Wenn in Ihrem Schiff sowohl neue als auch ältere Motoren eingebaut sind, ist Ihr Label so lange gültig, bis der erste Motor 10.000 Betriebsstunden nach Ausstellung Ihres Label erreicht hat.

Wie lange ist ein Label gültig?

Bei älteren Motoren ist das Label für bis zu 10.000 Betriebsstunden gültig. Danach muss eine weitere Messung durch ein zertifiziertes Messunternehmen durchgeführt werden. Das Label ist dann für weitere 10.000 Stunden gültig.

Bei neuen Motoren gilt das Label für bis zu 20.000 Stunden. Danach muss eine weitere Messung durch ein zertifiziertes Messunternehmen durchgeführt werden. Das Label ist dann für weitere 10.000 Stunden gültig.

Wenn in Ihrem Schiff sowohl neue als auch ältere Motoren eingebaut sind, ist Ihr Label so lange gültig, bis der erste Motor 10.000 Betriebsstunden nach Ausstellung Ihres Label erreicht hat.

Ich habe neue Motoren, muss ich auch eine Messung durchführen lassen?

Neue Motoren werden mit einer technischen Spezifikation des Herstellers geliefert.  Die Angaben gelten für das Label bis zu einer Betriebsdauer von 20.000 Stunden. Danach muss der Motor bzw. müssen die Motoren alle 10.000 Stunden von einer zertifizierten Messfirma gemessen werden.

Wie oft muss ich meine Stunden nach Erhalt eines Labels einreichen?

Ab dem Ausstellungsdatum (siehe Label) müssen Sie Ihre Stunden alle drei Monate im Portal melden.

Muss ich meinen Harnstoffverbrauch melden?

Wenn 1 oder mehrere Motoren mit einem Nachbehandlungssystem mit Harnstoff ausgestattet sind, müssen Sie Ihren Harnstoffverbrauch alle 3 Monate über das Portal melden. Dieser Verbrauch muss durch Einkaufsrechnungen nachgewiesen werden.

Welche zertifizierten Unternehmen dürfen Messungen durchführen?

Eine Übersicht der zertifizierten Messunternehmen finden Sie hier...

Was muss ich bei der Beantragung eines Label angeben?

Die Anwendung besteht aus einer Reihe von Schritten zur Eingabe von Daten und zum Hochladen von Unterlagen:

Eingabe von Schiffsdaten (L X B, Tonnage, M3, Passagiere, etc.)

- Eingabe der Motordaten (alle Motoren an Bord über 19Kwh.)

- Hochzuladende Dokumentation

o Messberichte von zertifizierten Unternehmen (für Motoren mit mehr als 20.000 Betriebsstunden)

Datenblätter von Motorenherstellern (für Motoren mit weniger als 20.000 Betriebsstunden)

Bunker-Einnahmen

Fotos der Motorstunden (nicht älter als eine Woche, wenn kein Stundenzähler vorhanden ist, sind Kopien des Fahrbuchs erforderlich. Diese werden über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bereitgestellt)

o Kopien des Harnstoff (Ereum)-Kaufs (falls zutreffend Nachbehandlungssystem oder Motoren der Stufe V)

o Kopie der Einbauerklärung (bei CCR2-Motoren, ansonsten eine Rechnung/ein Nachweis, welcher Motor eingebaut ist)

- Jahresbericht

o Jährlicher Treibstoffverbrauch des gesamten Schiffes

o Welche Kraftstoffarten verwendet werden (HVO, FAME usw.)

o Betriebsstunden pro Jahr und Motor

Bekomme ich auch ein physisches Label?

Das Label ist in digitaler Form verfügbar und kann auf Wunsch selbst ausgedruckt werden. Sie können einmalig kostenlos eine Fahne mit Ihrem Labelgrad (z.B. B-3) anfordern (Versandkosten nicht inbegriffen).

Was sind die Vorteile eines Labels?

Der Besitz eines Label kann Vorteile haben. Verschiedene Unternehmen und Behörden verbinden diese Bezeichnung mit einem differenzierten Bonus/Malus-System. Die teilnehmenden Unternehmen und Organisationen finden Sie hier. 

Wer sieht meine Daten?

Die Schiffseigner geben ihr Einverständnis, ihre Daten oder Teile davon öffentlich zugänglich zu machen. Wenn Sie Ihre Daten weitergeben möchten, werden sie in einer öffentlichen Liste veröffentlicht, die Sie hier finden...

Wie kann ich ein Label beantragen?

Sie können Ihre Bewerbung hier starten...

Wie wird das Label berechnet?

Alle Hintergrundinformationen sind in diesem Bericht zu finden. dit rapport.

Ich habe keinen CCR2- oder Stufe-V-Motor. Kann ich trotzdem ein label beantragen?

Ja, das können Sie. Jeder kann ein Label beantragen, unabhängig von Motortyp und Alter.

Sind Nachbehandlungssysteme erlaubt?

Das Emissionslabel soll auch die Emissionen von älteren Motoren mit Nachbehandlungssystemen anzeigen. Eine Umrüstung ist nicht unmittelbar erforderlich.

Was ist der Green Deal?

Der Europäische Green Deal ist ein Bündel politischer Initiativen der Von der Leyen-Kommission mit dem übergeordneten Ziel, Europa bis 2050 klimaneutral zu machen und damit zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden.[1] Bis 2030 müssen die CO2-Emissionen bereits um 40 % im Vergleich zu 1990 reduziert werden,[2] aber es ist möglich, dass dieses Ziel auf 50-55 % oder sogar 65 % nach oben korrigiert wird.

Wie beantrage ich eine Label?

Sie können eine Fahne mit Ihrem Label kostenlos anfordern (zzgl. Versandkosten). Sie können eine Label über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

label.nl

Ich habe eine schwimmende Gerät mit funktionierenden Maschinen an Bord. Wie beantrage ich ein Label?

Der Antrag muss sich auf die zulässige Anzahl/Kombination von Arbeitseinrichtungen an Bord beschränken. Für jede zulässige Kombination muss ein Label angefordert werden. Es ist daher möglich, dass für ein schwimmendes Gerät mehrere Label ausgestellt werden.

Wie kann ich sehen, welches Label ein Schiff hat?

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiffe mit ihren Bezeichnungen...

 

buro

 

Kontakt

 

Telefonnummer: +31 (0) 10-798 98 98

Email: info@binnenvaartemissielabel.nl